. .

Mit Ulrich Wolff am Kontrabass sorgt ein weiteres Gründungsmitglied für das solide Klangfundament des Ensembles Berlin. 1955 in Wuppertal geboren, studierte er in Berlin bei Rainer Zepperitz und kam 1978 zu den Berliner Philharmonikern, damals unter der künstlerischen Leitung von Herbert von Karajan. Von 1980 an war er unter Sergiu Celibidache beim Radio-Sinfonieorchester Stuttgart Solo-Bassist und kehrte 1985 ins Berliner Philharmonische Orchester zurück. 1997 und 1999 war er Mitglied im Orchester der Bayreuther Festspiele. Als Kammermusiker musizierte er unter anderem mit Isaac Stern, Krystian Zimmermann, dem Auryn-Quartett und dem Philharmonia Quartett; im Bereich der Alten Musik mit dem Ensemble Musica Antiqua Köln und Reinhard Goebel. Seit 2005 gibt Ulrich Wolff Meisterkurse an der Gustav Mahler Akademie in Potenza/Italien, die auf Anregung von Claudio Abbado im selben Jahr gegründet wurde.

 
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!