. .

Brina Kafol Zust bekam ihren ersten Flötenunterricht bei Natasa Hladnik und Matej Grahek in ihrer Heimatstadt Ljubljana. Danach wechselte sie zu Prof. Wolfgang Schulz an die Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Master studium hat sie bei Prof. Erwin Klambauer in Graz beschlossen. Künstlerische Impulse erhielt sie von renommierten Musikern wie Emmanuel Pahud, Robert Aitken, Gaspar Hoyos, James Galway, und Felix Renggli. Brina hat auch zahlreiche Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben gewonnen. 

Im 2008 wurde sie als Solo-Flötistin in das Radio Symphonie Orchester aufgenommen. Als Aushilfe hat sie bei verschiedenen Orchestern gespielt, unter anderen bei Berliner Philharmoniker, Slowenische Philharmonie und Radio -Symphonieorchester Wien. 

Als aktive Kammermusikerin gehört sie dem Duo Artemus und dem Bläserquintett Quintologia. 

Sie hat viele solo-Konzerte mit verschiedenen Orchestern gespielt, von Mozart bis zum zeitgenössischen Kompositionen.

 
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!